Zeichen der Wochen vom, 08.02.-14.02.2018

 

reiss.png

Joachim Reiss (*1952)
Sprecher des Rats für darstellende Kunst und Tanz

 

„Menschen sind Menschen, wir haben Menschenrechte, wo auch immer wir leben und herkommen, und gegenseitige solidarische Hilfe sollte selbstverständlich sein. Eine wichtige Basis dafür ist soziale Gerechtigkeit und Sozialstaatlichkeit, d.h. die gerechte Teilung von Reichtum.

Die "Thesen zur kulturellen Integration" und die Aktion "Gib mir ein Zeichen" sind für mich wichtige Äußerungen zu einer gesellschaftlichen Debatte, die auf verschiedenen Ebenen und in ganz getrennten "Blasen" geführt wird. Hoffentlich gelingt es diesem breiten Bündnis und solchen Aktionen, die Diskussionen und Akteure in Verbindung zu bringen, zum "Zusammenhalt" in unserer Gesellschaft beizutragen und Lösungen zu finden, die auch unseren Beitrag zu den aktuellen Krisen in der Welt berücksichtigen. Dafür tragen alle Verantwortung, auch "mein" Bereich, die künstlerischen Schulfächer. Ein hervorragendes Beispiel war die Aufführung der Frankfurter Diesterweg-Schule bei den Frankfurter Schultheatertagen 2017 "Karlinchen - Geschichte einer Flucht", die ein klares schul- und stadtöffentliches Statement zur "Willkommenskultur" war.

Die Zeichen von Angela "Frieden und Multikulti" und cgkx geben dem Text von Viola Lübeck Gesichter. 
Deshalb ist mein drittes Zeichen das von Viola Lübeck.“

Zeichen der Woche vom 01.02.-07.02.2018

 

claussen.png

Johann Hinrich Claussen (*1964)
Theologe und Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland
 

„Es ist so wichtig, Zeichen für kulturelle Vielfalt und ein gutes Miteinander zu setzen. Es ist aber auch eine Freude, anderen dabei zuzusehen.“
 

Bild links:
„Manche Zeichen unterbrechen unsere starren Ordnungen und schaffen ein kreatives Chaos.“

Bild mitte:
„Andere Zeichen haben fast eine körperliche Kraft.“

Bild rechts:
„Wieder andere eröffnen einen Raum, den wir mit unseren eigenen Gedanken füllen können.“

Zeichen der Woche vom 25.01.-31.01.2018

 

sebastian_krumbiegel.png

Sebastian Krumbiegel (*1966)
Sänger und Musiker (Die Prinzen)

Bild links:
„Es gibt unterschiedliche Lebensentwürfe, unterschiedliche kulturelle, kulinarische oder sexuelle Vorlieben - was uns verbindet: wir sind alle Menschen und wir haben nur diese eine Welt.“

Bild mitte:
„Wir sind alle Menschen mit unterschiedlichen Stärken und Schwächen, unterschiedlicher Augen- oder Hautfarbe, unterschiedlicher Herkunft - und: Wir sitzen alle in einem Boot.“

Bild rechts: 
„Liebe & Frieden, Peace & Love - wunderbar vereint in einer bestechenden Einfachheit.“

Zeichen der Woche vom 18.01.-24.01.2018

 

tanja_dueckers.png

Tanja Dückers (*1968)
Schriftstellerin und Journalistin
© Anton Landgraf

 

„Ich habe diese drei Zeichen ausgewählt, weil sie in kurzer, prägnanter farbenfroher Weise eine Einheit, die aus der Verschiedenartigkeit seiner Teilbereiche besteht, zum Ausdruck bringen.

Die Initiative ist mir überaus wichtig. Denn mit den 15 Thesen haben die unterschiedlichsten Akteure einen Konsens hinsichtlich dessen gefunden, was einen übergeordneten gesellschaftlichen Zusammenhalt hierzulande ausmacht. Von dieser Übereinkunft erhoffe ich mir in einer Zeit des Auseinanderdriftens von gesellschaftlichen Milieus, Interessengruppen und Einzelpersonen ein stärkeres Verantwortungsgefühl für das Wohl aller hier.“